Optimales Frittieren

Frittieren ist nicht gleich frittieren. Damit die frittierten Gerichte perfekt gelingen, haben wir einige Tipps für Sie zusammen gestellt. Zum Frittieren sollten speziell hitzestabile Öle mit einem hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren gewählt werden. Unsere DELISSIO-Frittierprodukte erfüllen diese Kriterien optimal.


Korrekter Umgang mit Frittieröl

Einige Nahrungsmittel (z.B. Fisch, Meeresfrüchte) hinterlassen im Öl ihren Eigengeschmack. Das Öl später nicht mehr für andere nahrungsmittel (z.B. Apfelküchlein) verwenden.

Öl vor Licht, Luft und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. 

Öl solange verwenden bis der Grenzwert via Testo-Messgerät von 27% erreicht ist. Öl ist schlecht, sobald es stark riecht oder schäumt, dickflüssig wird, sich dunkel verfärbt und das Frittiergut nicht mehr knusprig wird. 

Wiederverwendbares Öl nach dem Frittieren auskühlen, absieben und in eine Flasche abfüllen. Vor Licht, Luft und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. Evtl. beschriften, wie oft und wofür das Öl bereits verwendet worden ist. 

In erster Linie muss Frittieröl hitzebeständig sein. Empfehlenswert sind hocherhitzbare Öle, die sogenannten High-Oleic-Öle aus Sonnenblumen und Raps. 

Gebrauchtes und frisches Öl nie mischen. 

Altes Öl in leere Flaschen füllen und der Sammelstelle übergeben. 

Korrekter Umgang mit Fritteuse

Kein Wasser in die heisse Fritteuse einfüllen.

Die Lebensmittel zum Frittieren sollten so trocken wie möglich sein, also nicht frisch gewaschen einfüllen.

Stärkehaltige Lebensmittel eignen sich hervorragend zum Frittieren.

Nicht mit den Händen das heisse Fett berühren.

Das Fett nicht übermässig erhitzen. 175° C sollte nicht überschritten werden.

Sollte doch mal etwas passieren, sollte brennendes Fett NIEMALS mit Wasser gelöscht werden. Die Flammen am besten mit einer Abdeckung ersticken!

Richtig frittieren – die beste Methode zur Zubereitung von Pommes frites

Pommes frites im gefrorenen Zustand zubereiten
Um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Frittierkorb nur zur Hälfte füllen
Höchstens 100 Gramm Pommes Frites auf einen Liter Öl.

Frittierkorb nach 30 Sek. schütteln
Nach 30 Sekunden den Frittierkorb vorsichtig schütteln, um zusammenklebende Pommes frites zu trennen.

Optimale Temperaturkurve beachten
Um optimale Knusprigkeit und geringste Fettaufnahme zu gewährleisten, sollte die Anfangstemperatur beim Frittieren 175°C betragen und nie unter 160°C abfallen.

Produkte nach dem Frittieren 10 Sek. abtropfen lassen
Danach in den Warmhaltebereich geben.

Pommes frites nur in einer Schicht warm halten
Pommes frites, die in mehreren Lagen warmgehalten werden, werden durch den entstehenden Wasserdampf weich und matschig.

Warmhaltezeit so kurz wie möglich halten
Bewahren Sie die zubereiteten Pommes frites unter der Wärmelampe maximal 7 Minuten auf.

Gut zu wissen

Das Frittieröl nicht über 175°C erhitzen und das Frittiergut nicht zu dunkel, sondern goldgelb werden lassen, damit keine unerwünschten Substanzen wie Acrylamid entstehen.

Immer nur kleine Portionen auf einmal frittieren, sonst kühlt das Öl zu stark ab, und das Frittiergut saugt unnötig viel Öl auf.

Tiefgekühltes Frittiergut ohne aufzutauen frittieren.

Margo – CSM Schweiz AG
Lindenstrasse 16  I  CH-6340 Baar
T 041 768 22 22  I  F 041 768 22 99
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!